© Fotolia_1492665  
Traditionelle Thai-Massage
Thailändische Ölmassagen
Thailändische Fußmassage
 
Dien Cham Gesichtsmassage
Vinam Reharmonisierungsmassage
 
 
Terminvereinbarung



Traditionelle Thai-Massage

"Nuad Phaen Boran" wird in Thailand die traditionelle Thai-Massage genannt. Im Westen wird von der traditionellen thailändischen Massage oder der Thai Yoga Massage gesprochen. Als ihren Begründer verehren die Thailänder den nordindischen Arzt Jivaka Kumar Bhaccha, Leibarzt des Königs Bimbisara und Zeitgenosse Buddhas vor mehr als 2500 Jahren.

Die Ursprünge der Thai-Massage reichen jedoch noch weiter zurück und sind im indischen Ayurveda und Yoga beheimatet. Vermutlich nahmen die chinesische Gesundheitslehre und das heilkundliche Wissen weiterer asiatischer Völker ebenfalls Einfluss auf die Entstehung der Thai-Massage.

Die traditionelle Thai-Massage ist eine in Ihrer Form einzigartige und wirkungsvolle Körpertherapie. Sie besteht aus sanften Gelenkmobilisationen, Dehn- und Streckübungen, dem Bearbeiten der Energielinien, der Akkupressur von Reflexpunkten und Meditation.

Diese umfassende und ganzheitliche Anwendungsweise wirkt sich positiv auf das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden aus:

• Muskulatur wird gelockert und Verspannungen lösen sich
• Beweglichkeit wird erhöht
• körperlichen Einschränkungen wird vorgebeugt
• Körperbewusstsein wird erhöht
• Blutkreislauf und Stoffwechsel werden angeregt
• Nervensystem wird reguliert
• Immunsystem wird gestärkt
• Atmung wird vertieft
• wirkt ausgleichend auf beide Gehirnhälften
• Geistesklarheit wird gefördert
• intellektuelles Leistungsvermögen wird gestärkt
• negative Gedankenmuster und Gewohnheiten werden abgebaut
• emotionale Ausgeglichenheit wird gestärkt
• weckt Gefühle von Selbstwert, Zufriedenheit, Lebensfreude

Die Thai-Massage ist ein wundervolles Mittel zur Krankheitsvorbeugung und kann, je nach Krankheitsfall, eine Ergänzung zur medizinischen Therapie sein.


 
     
 
 
 
 
Kontakt
  |  
Links
  |  
Impressum